Kürbis-Pfannkuchen

Zutaten

  • 600g Kürbisfleisch
  • 400g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eier
  • 100g Haferflocken
  • 1 TL Salz
  • Gemüse (Mais, Tomaten, Karotten, Paprika)

Zubereitung

Kürbisfleisch entkernen und reiben. Kartoffeln und Zwiebel schälen und reiben. Alles zusammen mit den Eiern, Haferflocken und Salz zu einem Brei verrühren. Einen Esslöffel Teig in der Pfanne goldbraun braten - wenden nicht vergessen!

Als Füllung Gemüse anbraten. Nach Lust und Laune würzen, mit Schnittlauch oder Petersilie betreuen und nach Belieben einrollen.

Kommentar

Mir ist es nicht gelungen, wirkliche Pfannkuchen daraus zu machen, spätestens beim Wenden ging der Pfannkuchen kaputt. Vermutlich weil ich keine Reibe habe und alles nur kleingehäckselt habe. Aber geschmacklich allererste Sahne. Das Gemüse sollte gern etwas kräftiger gepfeffert werden, dann ist ein Essen, bei dem man nicht aufhören kann.

Bei zweiten Mal ist es mir besser gelungen. Ich habe den Teig mit dem Pürierstab zu einem dickflüssigen Brei zerkleinert. Außerdem habe ich mittlerweile eine beschichtete Wok-Pfanne mit breitem Rand, damit ist mir sogar das Wenden "in der Luft" gelungen. Jedenfalls meistens ;-) Aus der oben angegebenen Menge habe ich sechs dicke Pfannkuchen gebraten. Mit ausreichend Gemüse reichen zwei zum satt werden.


Mein Internetauftritt enthält Links zu anderen Internetseiten. Diese Seiten stehen nicht unter meiner Kontrolle und die Inhalte sind daher auch nicht von mir zu verantworten. Bitte lies den Haftungsausschluss.
© 2003 - 2019 by Ralph Knoll - http://www.rakno.de

Zuletzt geändert am 05.02.2011 18:07 Uhr
Powered by PmWiki