Rumtopf

Der Rumtopf wird zur Erdbeer-Saison angesetzt. Beim ersten Ansetzen wird mehr Zucker hinzugegeben, Früchte : Zucker im Verhältnis 1 : 1. Die Früchte sollen in dem mind. 52% Rum gut schwimmen, also reichlich Rum nehmen. Weitere Früchte kommen hinzu, hierbei die Früchte und den Zucker im Verhältnis 2 : 1 hinzugeben. Es wird immer mit so viel Rum aufgegossen, dass die Früchte Fingerbreit bedeckt sind.

Bevorzugt nimmt man weichschalige Früchte wie Erdbeeren oder Kirschen, auch kleingeschnittene Pflaumen oder frische Ananas passen. Ich selbst nehme wegen des starken Aromas auch immer einige Johannisbeeren rein, auch wenn diese teilweise ganz bleiben. Harte Früchte wie Apfel saugen sich nicht voll und sind nicht geeignet.

Nach Abschluss der Gartensaison soll der Rumtopf noch ein wenig dunkel und kühl ruhen und ist rechtzeitig zu Weihnachten fertig.

Achtung, weniger Zucker geht nicht, dann fangen die Früchte an zu gären. Ebenso muss der Rum daher so hochprozentig sein.


Mein Internetauftritt enthält Links zu anderen Internetseiten. Diese Seiten stehen nicht unter meiner Kontrolle und die Inhalte sind daher auch nicht von mir zu verantworten. Bitte lies den Haftungsausschluss.
© 2003 - 2019 by Ralph Knoll - http://www.rakno.de

Zuletzt geändert am 10.06.2012 16:51 Uhr
Powered by PmWiki